MORSCHACH: Wegen Golfbällen Weg gesperrt

Spaziergänger ärgern sich, dass auf dem Golfplatz Axenstein in Morschach der direkte Weg vom Clubhaus zum Druidenstein nur für Golfspieler begehbar sein soll. Sie weisen auf ein öffentliches Wegrecht hin.

Drucken
Teilen
Grund des Anstosses: Die Verbotstafel für Spaziergänger, die auf dem direkten Weg vom Clubhaus des Golfplatzes zum Druidenstein laufen wollen. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Grund des Anstosses: Die Verbotstafel für Spaziergänger, die auf dem direkten Weg vom Clubhaus des Golfplatzes zum Druidenstein laufen wollen. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Ein solches ist auch auf dem Gestaltungsplan der Axenstein Immobilien AG als Besitzerin des Platzes aufgeführt. Wie Projektleiter Stephan Kalt erklärt, war vorher dort kein Weg, und demzufolge bestehe auch kein öffentliches Wegrecht. Die Verbotstafel für Fussgänger habe man angebracht, weil dort die Gefahr bestehe, von fliegenden Golfbällen getroffen zu werden. 

«Es existieren aber zwei markierte Wanderwege, die zum Druidenstein führen», so Kalt. Reklamationen von Seiten der Fussgänger sind bei ihm bis anhin keine eingegangen. «Weder in mündlicher noch schriftlicher Form», hält er fest.

Daniela Bellandi

Den ausfürhlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung