Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mositunnel: Arbeiten führen zu Wartezeiten

Von Mitte Februar bis Ende Juni 2013 werden im Mositunnel Vorbereitungsarbeiten für den Bau des Sicherheitsstollens durchgeführt. Ausserdem werden die südlich des Tunnels gelegenen Brücken saniert. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
Bereits seit Ende letzten Jahres finden oberhalb des Mositunnels Sicherungsarbeiten am Felsen statt. Ab Mitte Februar starten die Vorbereitungen für den Bau des Sicherheitsstollens. (Bild: Irene Infanger / Neue SZ)

Bereits seit Ende letzten Jahres finden oberhalb des Mositunnels Sicherungsarbeiten am Felsen statt. Ab Mitte Februar starten die Vorbereitungen für den Bau des Sicherheitsstollens. (Bild: Irene Infanger / Neue SZ)

Während der Zeit vom 15. Februar bis am 21. Mai ist der Mositunnel bei Ingenbohl nur einspurig – von Norden nach Süden – befahrbar. Grund dafür sind Vorbereitungsarbeiten für den Bau des Sicherheitsstollens, sowie Brückensanierungen südlich des Mositunnels. Die von Süden nach Norden fahrenden Autos werden durch Brunnen umgeleitet, wie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) mitteilt. Der LKW-Transit-Verkehr wird von der Verzweigung Altdorf her über die A2 (Seelisberg) umgeleitet.

Die Brückensanierung beinhaltet neben den Leitschranken den Ersatz des Banketts, die Sanierung der Lager und Farbahnübergänge sowie die Erneuerung des Belags. Im Mositunnel erfolgt die Erstellung von fünf SOS- und Hdyrantennischen und das Anschiessen von drei Querverbindungen.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.