Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall

Am Dienstag hat sich ein Motorradfahrer bei einer Selbstkollision in Sattel mittelschwer verletzt. Er musste ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen

Der 52-jährige Töfffahrer hat den Unfall selbstverschuldet, teilt die Kantonspolizei Schwyz mit. Er bemerkte auf der Schlagstrasse in Sattel zu spät, wie ein Auto vor ihm abbremste. Zwar konnte er dem Auto noch ausweichen, streifte dabei aber eine Stützmauer und stürzte. Der Rettungsdienst43ihn ins Spital bringen.

pd/raz