MPS SCHWYZ: Talentklassen werden endgültig eingeführt

Die Talentklassen werden definitiv weitergeführt. Sorgen bereiten Konkurrenzangebote und der Übergang an die Mittelschulen.

Drucken
Teilen
Skitalente werden in den Schwyzer Talentklassen besonders gefördert. (Symbolbild Beat Blättler/Neue LZ)

Skitalente werden in den Schwyzer Talentklassen besonders gefördert. (Symbolbild Beat Blättler/Neue LZ)

Der Erziehungsrat hat sich für eine definitive Verankerung der Talentklassen ab dem Schuljahr 2010/11 an der Mittelpunktschule (MPS) Schwyz entschieden. Damit bietet die MPS Schwyz in Zukunft als Einzige in der Zentralschweiz Talentklassen auf Sekundarstufe I (7. bis 9. Klasse) an. Vor zwei Jahren wurde im Rahmen eines Schulversuchs eine solche Klasse eingeführt.

Insgesamt sind es heute 54 Jugendliche, wovon 49 Sport treiben und 5 sich in Musik oder Ballett üben. «Wir hoffen, dass nicht zu viele ähnliche Angebote in der Region entstehen, sonst haben wir plötzlich zu wenig Schüler», sagt Sebastian Gwerder von der Geschäftsstelle Bildung des Bezirks Schwyz. Grössere Sorgen bereiten aber Abgänge im 9. Schuljahr. Schülern, die an die Mittelschule wechseln, fehlt eine Anschlusslösung bezüglich der Begabtenförderung.

Nadia Reichlin

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.