MUOTATAL: Unwetter: «Habe so etwas noch nie erlebt»

Das gab es im Muotatal noch nie: Innert kürzester Zeit wurden alle Seitenstrassen von Bächen überschwemmt. Die Schäden sind enorm.

Drucken
Teilen
Die Starzlen spülte in Muotathal rund 30 Meter der Strasse weg. (Bild Andrea Schelbert/Neue SZ)

Die Starzlen spülte in Muotathal rund 30 Meter der Strasse weg. (Bild Andrea Schelbert/Neue SZ)

Beat Blaser hat eine lange und emotionsgeladene Nacht hinter sich. «So etwas habe ich noch nie erlebt», sagt der Bauer. Der Mettlenbach im Gebiet Tristel hat am Montagabend den ersten Stock seines Heimetli «Bödeli» in Ried-Muotathal geflutet. Er, seine Frau und die drei Kinder sind unverletzt. Auch dem Vieh geht es gut. Doch der Schaden ist gross.

Eine starke Gewitterfront zog am Montagabend über die Gemeinde Muotathal. In 30 Minuten registrierte die Feuerwehr 35 Meldungen, sämtliche Seitenstrassen von Muotathal sind überschwemmt worden. Das Wasser in seiner Zerstörungskraft hat enorm viel Schaden angerichtet. Ralf Suter, Baupräsident der Gemeinde Muotathal, schätzt die Schäden auf 2 bis 5 Millionen Franken.

Die Gemeinde Muotathal wird bei den Aufräumarbeiten von der Zivilschutzkompanie Innerschwyz und Ausserschwyz unterstützt.

Andrea Schelbert

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.