MUOTATHAL: Das sind die Resultate der Kanu WM auf der Muota

Am heutigen Samstag traten in der Muota Wettkämpfer aus 14 Nationen zum Kanu-Weltcup an. Hier gehts zu den Resultaten.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: Screenshot Swiss-Sport.tv

Bild: Screenshot Swiss-Sport.tv

Am Samstag fand im Muotatal der Weltcup der Kanuabfahrt Klassik statt – am Sonntag folgt Teil 2 der WM. Bester Wasserstand und athletische Höchstleistungen sorgten für spannende Wettkämpfe auf dem Wildwasser der Muota. Auch die Schweizer Athleten sorgten für sehr erfreuliche Resultate.

Kanufahrer aus 14 Nationen starteten am Samstag zum Classic Race auf der Muota. Im Classic Race ging es um die schnellste Zeit dem anspruchsvollen Wildwasser. Neben der Ausdauer-Leistung fordern technische Passagen, Wellen und Walzen die Fahrer heraus. In knapp 12 Minuten absolvierten die schnellsten Fahrer die Strecke durch das Dorf Muotathal. Rund 140 Athleten und Athletinnen standen am Start für die Rennen der Kategorien Kajak Einer, Kanadier Einer und Kanadier Zweier.

Die Solothurnerin Melanie Mathys siegt in der Kategorie Kajak Einer Damen, drei Wochen nach ihrem Dritten Rang an der Europameisterschaft in Skopje. Schnellster Mann im Kajak Einer war der Slowene Simon Oven vor den Franzosen Paul Graton und Paul Jean. Bester Schweizer wurde der Luzerner Linus Bolzern auf Platz 5.

In der Kategorie Canadier Einer siegen der Tscheche Ondrej Rolenc vor Quentin Dazeur (Frankreich) und Normen Weber (Deutschland) bei den Männern. Fabio Gretener erreicht als bester Schweizer Platz 14. Bei den Frauen siegt die Italienerin Cecilia Panato vor der Aargauerin Sabine Eichenberger und Französin Claire Haab.

Im Canadier Zweier setzten sich die Teams Santamaria-Dazeur (Männer) und Panato-Panato (Frauen) durch. Das Schweizer Team Jonah Müller und Cornel Bretschner erreichen Platz 12.

HINWEIS

Eine Aufzeichnung des Rennens gibt es hier


pd/nop