MUOTATHAL: Die Schützen sind gegen das Stoos-Projekt

Die Verhandlungen zwischen den Jagd- und Sportschützen im Ried und dem Verwaltungsrat der Stoos-Bahnen geraten aufs Abstellgleis. Die Schützen drohen mit einer Baueinsprache.

Drucken
Teilen
Die Stoosbahn. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Die Stoosbahn. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Jetzt wird der Neubau einer 3-S-Gondelbahn vom Schlattli auf den Stoos wohl immer schwieriger. Die Jagd- und Sportschützen Selgis AG wehrt sich gegen den Neubau der Gondelbahn vom Schlattli aus. «Um den weiteren Ausbau und den Betrieb der Jagd- und Sportschiess­anlage Selgis zu sichern, sieht sich die Selgis AG veranlasst, Baueinsprache gegen das Projekt zu erheben.» Dies teilten die Verant­wortlichen in einem Brief an den Verwaltungsrat der Stoos-Bahnen AG mit. Der Brief ist Ergebnis von Verhandlungen, die zu keinem Ergebnis geführt haben.

Die Linienführung der 3-S-Gondelbahn tangiere die Sicherheit der Schiessanlage. Einzige Möglichkeit, die Sicherheit der 3-S-Gondelbahn zu gewährleisten, sei eine Überdachung der Sportschiessanlage. Dies würde über 10 Millionen Franken kosten. Dafür müssten die Stoos-Bahnen als Verursacher des Sicherheitsproblems aufkommen.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.