MUOTATHAL: Husky Camp: Die Hunde sind wieder gefordert

Der Winter ist eingebrochen. Nicht nur für die Skigebiete beginnt nun die Saison. Auch im Husky Camp Muotathal ist wieder Action angesagt.

Drucken
Teilen
Schnüffeln, scharren, zusammen spielen: Schlittenhunde fühlen sich im Rudel wohl. (Bild Irene Infanger/Neue SZ)

Schnüffeln, scharren, zusammen spielen: Schlittenhunde fühlen sich im Rudel wohl. (Bild Irene Infanger/Neue SZ)

27 Huskys befinden sich im Moment im Husky Camp Muotathal und auch die ersten Gäste sind bereits wieder anzutreffen. Sie lassen sich von den Hundeführern das Camp und das Leben der Hunde erklären.

Am 1. Dezember hat im Camp die Wintersaison begonnen. Das heisst: in rund 180 Tagen werden 200 Hundeschlittenfahrten unternommen. Pro Winter sind das rund 1000 Kilometer, die ein Hund zurücklegt.

Die meisten Tiere stammen aus der eigenen Zucht. Lediglich acht der heute im Camp beheimateten Hunde sind von aussen ins Rudel genommen worden. Auch im Moment hat das Camp wieder Nachwuchs. Doch die rund sieben Wochen alten Welpen werden noch privat gehalten. «Erst mit etwa zwölf Wochen werden sie schliesslich ins Rudel integriert», sagt Carlo Heinzer, Mitglied der Geschäftsleitung Erlebniswelt Muotathal und Leiter des Hundeteams.

Irene Infanger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.