Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MURI: Gesundheitszentrum schliesst Ende Jahr

Die medizinische Grundversorgung in der Gemeinde wird abgebaut. Die Verantwortlichen der Monvia-Praxis führen politische Gründe ins Feld.

Wer sich im Monvia-Gesundheitszentrum in Muri behandeln lässt, muss sich künftig nach einem neuen Hausarzt umsehen. Das Zentrum an der Luzernerstrasse 35 wird seine Türen per Ende Jahr schliessen. Mit einem Brief wurden die Patienten kürzlich über den Entscheid informiert. Der Schritt sei ihr nicht leichtgefallen, schreibt die Unternehmensleitung darin. «Allerdings verunmöglichen uns die aktuellen politischen Rahmenbedingungen im Kanton Aargau die Weiterführung unseres Zentrums.»

Gemeint ist damit der generelle Zulassungsstopp für Ärzte, welche nicht ihre Ausbildung in der Schweiz absolviert haben oder mindestens drei Jahre an einer Schweizer Ausbildungsstätte tätig waren. Diesen hat das Gesundheitsdepartement des Kantons Aargau im März dieses ­Jahres verfügt. «Unter diesen Umständen ist es in Zeiten allgemeinen Mangels an ausgebildeten Hausärzten noch schwieriger geworden, Ärztinnen und Ärzte zu rekrutieren.» Deshalb könne man das Zentrum nicht weiterbetreiben. «Wir haben vergebens versucht, auf politischer Ebene Einfluss zu nehmen und eine Ausnahmebewilligung zu erhalten», heisst es im Brief weiter.

Auch in Hochdorf und Inwil tätig

Monvia ist eine Tochtergesellschaft der Concordia und betreibt neben dem Standort in Muri acht weitere Gesundheitszentren, unter anderem in den Luzerner Gemeinden Hochdorf und Inwil. Abgesehen von Muri seien alle anderen Zentren nicht vom Entscheid betroffen, heisst es auf der Monvia-Homepage. Dies, weil man dort von «besseren politischen Rahmenbedingungen» profitiere.

Patricia Kellerhals, CEO von Monvia AG, ergänzt auf Anfrage, dass man sich über mehrere Monate hinweg mit der Schliessung befasst habe. «Mit dem Entscheid des Gesundheitsdepartements im März haben wir angefangen, diverse Optionen zu prüfen. Die Rekrutierungsmassnahmen für Ärzte haben wir bereits die letzten zwölf Monate gesteigert.»

Aktuell sind laut Angaben von Kellerhals drei festangestellte Ärztinnen und Ärzte und zwei Ärzte, die als Aushilfe die Patientenversorgung bis Ende Jahr sicherstellen, beim Monvia-Gesundheitszentrum in Muri angestellt. Zu ihnen gesellen sich fünf Medizinische Praxisassistenten und -assistentinnen, davon eine Lernende. Man sei dabei, für alle eine Anschlusslösung innerhalb von Monvia zu finden, erklärt die Unternehmensleiterin. Und was passiert mit den rund 4500 Patientinnen und Patienten, die regelmässig in Muri betreut werden? Bis Dezember 2017 werde das Monvia-Team in Muri die Patienten wie gewohnt betreuen. Anschliessend könne man sich an die nahen Zentren Hochdorf und Inwil wenden, heisst es auf der Internetsite.

Es ist noch nicht lange her, dass das Spital Muri bekanntgab, dass das Ärztezentrum in der Gemeinde Sins schliessen wird. Inzwischen wurde dort aber eine Lösung gefunden: Die Praxisgruppe Schweiz AG hat den Betrieb übernommen (wir berichteten). Auch beim Monvia-Gesundheitszentrum in Muri habe man sich um eine Nachfolgeregelung bemüht, versichert Patricia Kellerhals. «Bisher haben wir aber aufgrund der genannten externen Faktoren nur Absagen erhalten.»

Hans-Peter Budmiger, Gemeindepräsident von Muri, ­bedauert die bevorstehende Schliessung. Er sagt: «Es verstärkt den Hausärztemangel in Muri und Umgebung. Wir verfolgen die Entwicklung mit einer gewissen Besorgnis und sind froh, dass wir weiterhin gute Hausärzte in Muri haben und das Spital Muri sich ebenfalls in der Grundversorgung engagiert.»

Rahel Hug

rahel.hug@zugerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.