Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MURI: Spiel und Spass für die Schuljugend

Im Sommer ist es wieder so weit: Das Jugendfest, das nur alle sechs Jahre stattfindet, geht am 29. und 30. Juni in die nächste Runde. Spiele, Konzerte, Disco und Poolparty, für jeden ist etwas dabei.
Spiel- und Narrentage ausserhalb der Fasnacht: Am Jugendfest Muri ist die gesamte Gemeinde auf den Beinen.

Spiel- und Narrentage ausserhalb der Fasnacht: Am Jugendfest Muri ist die gesamte Gemeinde auf den Beinen.

Wenn es in den Gassen und auf den Plätzen Muris von lachenden Kindern wimmelt, wenn sich das Klosterdorf während eines Sommerwochenendes in einen einzigen Spielplatz verwandelt, dann ist das Jugendfest im Gange. «Es ist eine Konzentration von Freude, Spiel, Genuss und Kultur», beschreibt Herbert Meier, Mitglied der Schulpflege und des Fest-OKs den Anlass. Das zweitägige Fest findet alle sechs Jahre statt, sodass jeder Schüler sicher ein- bis zweimal in den Genuss eines solchen kommt. Im kommenden Juni ist es wieder soweit. Damit alles reibungslos abläuft und die 1300 Kinder bei Spielen und Wettkämpfen im Freien auch ordentlich Spass haben, ist ein 15-köpfiges Organisationskomitee bereits kräftig an der Arbeit. Es besteht aus Mitgliedern des Gemeinderats, der Schulpflege, des Sekretariats, der Schulleitung und des Lehrkörpers.

Das diesjährige Fest steht unter dem Motto «Begeisternd und bewegend» und lehnt sich damit an einen der Leitsätze der Schule an. Das Programm sieht Spiele und Wettkämpfe für Familien und Schulkinder aus Muri und Umgebung vor. Speziell ist, dass diesmal das Schwimmbadareal ebenfalls zum Festgelände gehört. «So können wir auch Spiele im Wasser ins Konzept aufnehmen», stellt Meier fest. «Der Freitag ist so angedacht, dass die Kinder der ganzen Schule mit allen an der Schule tätigen Personen teilnehmen.» Jedes Kind erhält dann ein spezielles Fest-T-Shirt, das sich farblich je nach Alter des Trägers unterscheidet.

Konzerte und Wasserspiele

Und wie sieht das Programm aus? Jörg Hauser, Leiter des Schulhauses Rösslimatt und OK-Mitglied, lässt sich ein wenig in die Karten schauen. «Während des Freitags ist ein Spielbetrieb für die kleinen und grossen Kinder im Areal Bachmatten und der Badi vorgesehen. Einige der Spiele finden im Wasser statt.» Daneben gebe es eine Riesenkugelbahn sowie ein Karussell und Bullriding. Am späteren Nachmittag wird der Liedermacher Andrew Bond zwei Konzerte geben. «Um 18.00 Uhr ist für die jüngeren Kinder Schluss. Für die älteren findet zusätzlich ein Abendprogramm mit Breakdance-Show und einer Party ums Schwimmbecken mit DJ Luke Morris statt», verrät Jörg Hauser. Am Samstag wird ein spezieller, generationenüber­greifender Familientag mit der «Muriade» organisiert. Am Wettkampf nehmen Familienteams teil, bestehend aus Eltern und Kindern oder auch Grosseltern und Enkeln. «Dieses Jahr sind für die Muriade ausschliesslich Wasserspiele geplant.» Daneben gibt es Streetsoccer und weitere Spiele sowie eine Show der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft SLRG. «Für Musikdarbietungen sind die Jugendmusik, der Oberstufenchor, die Jugendband der reformierten Kirchgemeinde sowie die Rockband der Musikschule vorgesehen», so Hauser. Abends findet sogar ein Public Viewing der beiden WM-Achtelfinalspiele statt. Dazwischen gibt’s eine Comedy-Show mit ­Fabian Unteregger.

Zahlreiche Helfer im Einsatz

Eingeladen sind auch all jene Schüler, welche zurzeit ausserhalb von Muri beispielsweise eine Sonderschule besuchen. Das Fest findet bei jedem Wetter statt. «Zwischen 100 und 200 Personen werden als freiwillige Helfer im Einsatz sein», berichtet Herbert Meier. Die Helfer werden vor allem aus den eigenen Reihen rekrutiert. «Wir fragen Eltern, Lehrpersonen, Behörden- und Vereinsmitglieder an. Es wird niemand verschont», sagt er lachend. Am 29. und 30. Juni wird buchstäblich das ganze Dorf auf den Beinen sein.

Eine besondere Bedeutung kommt auch der Festwirtschaft zu. «Hierbei werden wir von den Vereinen unterstützt.» Und natürlich gibt es Menüs, die vor ­allem den Kindern schmecken. «Der Speiseplan ist aber noch schwer geheim», hüllt sich Meier in Schweigen. Das Organisationskomitee hat ein Budget von 80 bis 90 Franken pro Kind. Die Teilnahme ist gratis. Die Kosten werden vor allem von der Gemeinde getragen, aber auch durch die Schule und Sponsoren.

Cornelia Bisch

cornelia.bisch@zugerzeitung.ch

Hinweis

Das Jugendfest Muri findet am 29. und 30. Juni auf dem Areal Bachmatten und im Schwimmbad statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.