MUSIK: Eine Schwyzer Blaskapelle räumt bei Coop ab

«Horst, die Blaskapelle» – 9 Blasmusik-Liebhaber aus Seewen – haben in einem nationalen Talentwettbewerb den 4. Rang geholt. Wer jedoch den gewonnenen Preis erhält, ist offen.

Drucken
Teilen
Selbstportrait von «Horst, die Blaskapelle» aus Seewen. (Bild pd)

Selbstportrait von «Horst, die Blaskapelle» aus Seewen. (Bild pd)

Ihr Repertoire reicht von AC/DC über die Black Eyed Peas bis hin zu den Beatles. Die Stücke der Seewener Band «Horst, die Blaskapelle» sind bunt gemischt – und, laut Eigeninformation auf der Homepage, alle selber arrangiert.

Als Coop den «Swiss Star 2009» suchte, haben auch sie ein Video eines Stücks online gestellt. Es heisst «Angriff ist die beste Verteidigung» und wurde eigens für die Kapelle komponiert. Im Video dazu geht es einmal quer durch den Seewenmarkt in Schwyz. «Wir wollten eigentlich nur den täglichen Einkauf vertonen und verfilmen», wird Thomas Kaufmann, Tubaspieler bei «Horst» in der «Coopzeitung» zitiert.

Elf Köpfe erhalten Preis für zwei
Das Mitmachen hat sich gelohnt: Der Beitrag von «Horst, die Blaskapelle» hat sich gegen mehr als 1000 andere Beiträge durchgesetzt und landete durch die Stimmen der Fans auf dem 4. Platz von Swiss Star. Damit gewinnt die 9-köpfige Band mit zwei Helfern einen Kurztrip nach Liverpool – für zwei Personen.

«Was wir mit dem Preis machen, haben wir noch nicht abschliessend ausgehandelt», so Thomas Kaufmann auf Anfrage. Wer die Reise bekomme, müsse aber «eine Gegenleistung erbringen, die der ganzen Band dient.»

Nächster Auftritt Mitte Januar
Gegründet wurde «Horst» laut Thomas Kaufmann «etwa 2001», ein genaues Gründungsdatum gebe es aber nicht. Als Namensgeber stand laut Homepage Horst, das Rennpferd, aus dem deutschen Kinofilm «Bang Boom Bang» Pate.

«Horst, die Blaskapelle» tritt nur sporadisch auf. Der nächste fixe Termin, um die Kapelle live zu erleben, ist laut Homepage am Freitag, 15. Januar 2010, um 18 Uhr am EWS Aufrichtfest in Ingenbohl.

Plattform bleibt weiterhin bestehen
Coop hatte mit der Suche nach dem Swiss Star grossen Erfolg: Mehr als 1 Million Mal wurden die Videos angesehen, heisst es in der aktuellen Ausgabe der Coopzeitung.

Laut Coop wird die Plattform bestehen bleiben und man kann weiterhin eigene Videos hochladen. Ausserdem gebe es «kleinere Wettbewerbe zu speziellen Themen» während des Jahres. Im Herbst 2010 sucht Coop dann den neuen Swiss Star.

ana

Das Video zu «Angriff ist die beste Verteidigung»: