Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

MUSIK: Residenzstipendium für Auslandschweizer Komponisten

Der in Deutschland lebende Schweizer Komponist Stefan Keller erhält von der Stiftung Auslandschweizerplatz ein Residenzstipendium. Der Aufenthalt in Brunnen SZ vom 20. August bis am 17. September ist mit einem Kompositionsauftrag verbunden.

Die Stiftung, die den Auslandschweizerplatz in Brunnen besitzt, vergibt das Stipendium mit Unterstützung der Auslandschweizer-Organisation und in Kooperation mit dem ebenfalls in Brunnen ansässigen Othmar Schoeck Festival. Das Stipendium soll Auslandschweizer Künstlern mit ihrer internationalen Sichtweise ermöglichen, sich von der Schweizer Landschaft inspirieren zu lassen, wie es in einem Communiqué vom Mittwoch heisst.

Stefan Keller wurde 1974 in Zürich geboren und hat in Zürich und Berlin studiert. Seine Residenz in Brunnen ist mit einem Kompositionsauftrag für ein Werk mit Singstimme und Klavier verbunden. Im Rahmen von drei Konzerten wird das Werk von Keller vorgestellt. Die Anlässe finden während seiner Residenzzeit in der Schoeck-Villa in Brunnen statt. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.