NACHTSTERN: Die Nachtstern-Busse fahren öfter

Die Euro 2008 ist nicht mehr weit und die Vorfreude steigt. In der ganzen Schweiz werden im öffentlichen Verkehr Zusatzangebote gefahren, auch bei den Nachstern-Bussen.

Drucken
Teilen
Die Nachstern-Busse verkehren während der Euro öfter. (Archivbild Guido Röösli/Neue LZ)

Die Nachstern-Busse verkehren während der Euro öfter. (Archivbild Guido Röösli/Neue LZ)

Die Euro 2008 wird ein Grossereignis für die Schweiz und unser Nachbarland Österreich werden. In der ganzen Schweiz gibt es zusätzliche Angebote des öffentlichen Verkehrs, um den Fussballfans die An- und Rückreise zu den Stadien, Public Viewing-Arenen oder schlicht den örtlichen Betrieben mit Fussballübertragung zu ermöglichen.

Wie es in einer Medienmitteilung heisst, verkehrt das Nachtbusangebot an neun zusätzlichen Tagen.

Zusätzliche Busse auf allen Nachtstern-Linien
Die Nachtstern-Linien, die normalerweise in den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag verkehren, verkehren während der Euro zusätzlich an den Spieltagen der Gruppenspiele, die in der Schweiz statt finden, und an allen Spieltagen ab Viertelfinal – egal ob in Österreich oder der Schweiz gespielt wird.

Es werden jeweils analog dem regulären Wochenendfahrplan die Verbindung um 01.15 Uhr und 02.30 Uhr ab Luzern in alle Richtungen gefahren (jedoch keine Verbindungen um 03.45 Uhr). So bestehen auch Anschlüsse an die Fernverkehrszüge, die von den Austragungsorten Basel, Bern, Zürich und Genf ungefähr um 2 Uhr nachts wieder in Luzern eintreffen.

ana