Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NATIONALFEIERTAG: Hier können Sie am 1. August brunchen

Bauernfamilien in der Zentralschweiz laden zum 1. August-Brunch. Die Vorbereitungen laufen, bis am 30. Juli kann man sich anmelden. Einige Höfe sind schon ausgebucht.
Besucher beim 1.-August-Brunch auf dem Fohrenhof in Kleinwangen. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ (Archiv))

Besucher beim 1.-August-Brunch auf dem Fohrenhof in Kleinwangen. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ (Archiv))

Bereits zum 23. Mal bieten schweizweit mehr als 350 Bauernfamilien zum Nationalfeiertag am 1. August ein reichhaltiges Buffet an. Erwartet werden 150'000 Besucher.

Leichter Rückgang

Alleine im Kanton Luzern laden 15 Bauernfamilien die Bevölkerung auf ihren Hof ein und verwöhnen Alt und Jung mit einem reichhaltigen Buffet. Bereits stecken viele Gastgeberfamilien in den Vorbereitungen für das «Zmorge». In diesem Jahr machen insgesamt 42 Bauernhöfe in der Zentralschweiz mit, im letzten Jahr waren es noch 49, vor zwei Jahren 52.

Selbstgebackenes Brot und Zöpfe, Konfi aus einheimischen Früchten, frische Rösti und Spiegeleier – die Zutaten werden auch dieses Jahr nur auf dem Hof der Gastgeberfamilie hergestellt oder stammen aus der Region. Neben Speis und Trank ermöglichen die Familien den Besuchern Hofrundgänge und vermitteln einen Einblick in die Vielfältigkeit der heimischen Landwirtschaft. Für Kinder sind vielerorts verschiedene Attraktionen wie Streichelzoos, Ponyreiten oder Hüpfburgen organisiert.

Anmeldung bis 30. Juli

Das «Buure-Zmorge» wird am Nationalfeiertag zwischen 9 und 13 Uhr für 25 bis 40 Franken pro Person angeboten. Die Platzzahl auf den Höfen ist beschränkt, daher ist eine Anmeldung bis 30. Juli direkt bei den Bauernfamilien (Adressen auf www.brunch.ch) dringend erforderlich.

Diese Bauernhöfe machen mit

Kanton Luzern

Hofstatt, Russberg
Marbach, Ranch-Beizli
Greppen, Räbalp
Sigigen, Oberamsig
Ballwil, Lochhof
Rothenburg, Landwirtschaftliches Altersheim Hermolingen
Müswangen, Hof Holzmatt
Hildisrieden, Hof Gassmann
Ruswil, Hinder Pfäffischwand Ruswil
Kleinwangen, Fohrenhof
Buchs, Eye
Winikon, Erlebnisbauernhof Weiernheim
Weggis, Eichi
Sörenberg, Birkenhof
Rickenbach, Bauer Fritz

Kanton Nidwalden

Oberrickenbach, Alpbeizli Widderen
Ober Rickenbach, Alp Urnerstaffel
Wiesenberg, Alp Lochhütte
Wolfenschiessen, Alp Arni-Schwändli

Kanton Obwalden

Kerns, Trachtengruppe Kerns
Alpnach, Hof Alpeli

Kanton Zug

Cham, Trotte zum Goldenen Schuh
Buonas, Seehof
Oberägeri, Hof Hintertann
Cham, Enikerhof
Zug, Biohof Zug

Kanton Uri

Seedorf, Hof Bodmi
Seedorf, Hof Arnold

Kanton Schwyz

Lauerz, Zebuhof
Sattel, Überwurf
Küssnacht, Seeheim
Alpthal, Schlittelstübli
Lauerz, Märlihof
Siebnen, Hof Schwendenen
Oberiberg, Hof Familie Marty
Seewen, Hof Engelstock
Wollerau, Hergiroos
Siebnen, Güchhof
Oberarth, Biohof Fluofeld
Ibach, Bäsebeiz Landgasthof Degenberg
Muotathal, Alpkäserei Lipplisbüel
Stoos, Alp Tröligen

Stefanie Nopper

Am Brunch gibt es neben Brötli unter anderem auch Spiegeleier, Rösti und Speck - je nach Hofangebot. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ (Archiv))

Am Brunch gibt es neben Brötli unter anderem auch Spiegeleier, Rösti und Speck - je nach Hofangebot. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ (Archiv))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.