NATIONALRATSWAHLEN: Schwyzer SVP portiert vier Männer

Die SVP des Kantons Schwyz hat neben Nationalrat Pirmin Schwander drei weitere Männer für die Wahlen in die grosse Kammer nominiert.

Drucken
Teilen
Sie sind als offizielle Nationalratskandidaten der SVP gewählt worden (von links): Marcel Dettling, Oberiberg, Roland Lutz, Einsiedeln, Pirmin Schwander, Lachen, Xaver Schuler, Seewen. (Bild: Ruggero Vercellone)

Sie sind als offizielle Nationalratskandidaten der SVP gewählt worden (von links): Marcel Dettling, Oberiberg, Roland Lutz, Einsiedeln, Pirmin Schwander, Lachen, Xaver Schuler, Seewen. (Bild: Ruggero Vercellone)

Es handelt sich um Kantonsrat Marcel Dettling, Parteipräsident Xaver Schuler und Parteisekretär Roland Lutz.

Für die vier Listenplätze stellten sich insgesamt fünf Bewerber zur Verfügung. Als Überzähliger ausgeschieden ist am Donnerstagabend an der Parteiversammlung in Brunnen Kantonsrat René Bünter, wie die SVP auf Anfrage mitteilte.

Der 53-jährige Pirmin Schwander gehört der grossen Parlamentskammer seit 2003 an. Er ist Präsident der Finanzdelegation. Von 2004 bis 2014 präsidierte er die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS). Von 2000 bis 2008 war er Präsident der SVP Kanton Schwyz.

Die vier Schwyzer Nationalratssitze teilen sich SVP, CVP, FDP und SP. Auch CVP, FDP und SP treten je mit einer Viererliste an. Darunter sind auch die Bisherigen Alois Gmür (CVP), Petra Gössi (FDP) und Andy Tschümperlin (SP). (sda)