NEUE LUZERNER ZEITUNG: Neue Luzerner Zeitung gibts jetzt zum Hören

Nach einer längeren Vorbereitungszeit ist seit dieser Woche auch die «Neue Luzerner Zeitung» im elektronischen Kiosk des Blindenverbandes aufgeschaltet.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

(Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Im elektronischen Kiosk des Blindenverbandes können sich registrierte Blinde ab jetzt auch die Neue Luzerner Zeitung vollständig elektronisch vorlesen lassen. Für sehbehinderte und blinde Menschen der Zentralschweiz ist dies ein Meilenstein. Die Benutzeroberfläche ist leicht bedienbar und zudem vollkommen barrierefrei.

Insgesamt stehen im elektronischen Kiosk 22 Zeitungen und 20 Zeitschriften auf Deutsch, Französisch oder Italienisch zur Auswahl. Das Jahresabo kostet 60 Franken. 2007 wurde der Elektronische Kiosk vom Bakom mit einer «Mention spéciale» anlässlich der Preisvergabe des «Ritters der Kommunikation» geehrt.

red