Neue Schwyzer Spitalliste rechtskräftig

Die Spitalliste 2012 des Kantons Schwyz ist rechtskräftig. Zwei Kliniken, die nicht mehr auf der Liste sind, haben aber Beschwerden eingereicht. Diese haben aufschiebende Wirkung, weshalb während des Beschwerdeverfahrens für die beiden Kliniken die alte Liste gilt.

Drucken
Teilen
Auch das Spital Einsiedeln befindet sich auf der Schwyzer Spitalliste. (Bild: Archiv Neue SZ)

Auch das Spital Einsiedeln befindet sich auf der Schwyzer Spitalliste. (Bild: Archiv Neue SZ)

Die einschneidenste Veränderung der diesjährigen Spitalliste ist die Streichung der Klinik Adelheid in Unterägeri ZG und der Klinik Im Park in Zürich aufgrund wirtschaftlicher Kriterien. Die beiden Kliniken haben gegen den Entscheid der Schwyzer Regierung beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde eingereicht.

Wie das Schwyzer Departement des Innern am Donnerstag mitteilte, ist die Beschwerdefrist für die auf den 1. April 2012 erlassene Spitalliste abgelaufen. Damit werde sie rechtskräftig - mit Ausnahme für die beiden beschwerdeführenden Kliniken.

Der Kanton Schwyz und die Krankenversicherer haben in diesen beiden Fällen anteilsmässig die entstehenden Kosten nach dem Tarif der jeweiligen Klinik zu vergüten. Für Patientinnen und Patienten entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

sda