NEUE TIERE: Kaschmirziegen neu im Tierpark Goldau

Die Kaschmirziege stammt ursprünglich aus dem asiatischen Raum (Tibet, China). Drei weisse und ein schwarzes Tier leben neu auf der Haustierpark-Anlage im Tierpark Goldau.

Drucken
Teilen
Die Kaschmirziegen vom Tierpark Goldau. (Bild pd)

Die Kaschmirziegen vom Tierpark Goldau. (Bild pd)

Diese Ziegenart verfügt über eine der feinsten Wollen. Da pro Ziege maximal 100 bis 200 Gramm der Unterwolle gekämmt wird, fällt zu wenig der exklusiven Kaschmirwolle ab, um edle Strickware «Made in Goldau» anzubieten, wie es im Newsletter des Tierparks heisst.

Der zweite schwarze Neuzuzüger im Haustierpark ist der Sohn von Martha, einem Evolèner Rind und einem der Ehringer Rasse zugehörenden Vater. Sie gelten wie die Ehringer Kühe als sehr temperamentvolle Tiere und werden im Wallis bei Wettbewerben als Kampfkühe eingesetzt. Auch Martha zeige die Merkmale ihrer Rasse bereits, denn sowohl der Tierarzt als auch die Tierpfleger kamen bis jetzt nicht an das junge Kalb heran, sondern mussten – gejagt von der Mutter, welche ihr Neugeborenes beschützt – das Weite suchen.

scd