Neuer CEO für NZZ-Mediengruppe

Veit Dengler wird neuer Konzernchef der NZZ-Mediengruppe, wie diese am Dienstag bekanntgab. Der 44-Jährige tritt sein Amt am 1. Oktober an. Er übernimmt die Nachfolge von Albert P. Stäheli, der seit 2008 der erste CEO der NZZ-Gruppe überhaupt war.

sda/Nop
Drucken
Teilen
Ist ab 1. Oktober neuer Konzernchef der NZZ-Mediengruppe: Veit Dengler. (Bild: pd)

Ist ab 1. Oktober neuer Konzernchef der NZZ-Mediengruppe: Veit Dengler. (Bild: pd)

Der Verwaltungsrat habe sich für Dengler entschieden, weil dieser über eine breite berufliche Erfahrung und einen «beeindruckenden Leistungsausweis» verfüge, heisst es in der Mitteilung. Er sei eine «Führungspersönlichkeit, welche die digitale Zukunft des Unternehmens gestalten und gleichzeitig die langjährige Tradition der NZZ bewahren wird».

Der gebürtige Österreicher hat akademische Abschlüsse von Universitäten in den USA und in Wien – zudem hatte er bei verschiedenen grossen Unternehmen Spitzenpositionen inne. Den Journalismus kennt er laut Mitteilung aus eigener Erfahrung als Reporter des «Times Magazine».

Anfang August wird Dengler ins Unternehmen eintreten und zwei Monate später dann sein Amt als CEO der NZZ-Mediengruppe übernehmen, wie es in der Mitteilung heisst.

Der designierte NZZ-Konzernchef wuchs als Sohn eines Botschafters und einer Musikerin in Österreich, Ungarn und Finnland auf. Er ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Mit seiner Familie lebt er im Kanton Zürich.

Stäheli wird Berater

Der jetzige Chef, Albert P. Stäheli, erreicht laut Mitteilung Ende 2014 das Pensionsalter. Bis zu diesem Zeitpunkt übernehme er strategische Projekte. Zudem werde er «als persönlicher Berater» von Verwaltungsratspräsident Etienne Jornod und CEO Dengler fungieren.

Stäheli ist seit 2008 Konzernchef der NZZ-Mediengruppe. Er war damals der erste CEO in der Geschichte des Unternehmens, nachdem die ganze Führungsorganisation neu aufgestellt worden war.

Ihm sei es gelungen, «das Unternehmen in schwierigen Zeiten neu zu strukturieren», heisst es in der Mitteilung. Er habe dessen wirtschaftliche Marktposition gestärkt, neue Impulse gesetzt und gleichzeitig Rücksicht auf die Tradition genommen.

Breite Palette an Publikationen

Zur NZZ-Mediengruppe gehören zahlreiche Publikationen. Neben den Flaggschiffen «Neue Zürcher Zeitung» («NZZ») und «NZZ am Sonntag» etwa die «Neue Luzerner Zeitung» samt fünf Regionalausgaben, die «Zentralschweiz am Sonntag», das «St. Galler Tagblatt» mit sieben Regionalausgaben sowie die «Ostschweiz am Sonntag».

Dazu kommen mehrere kleine Zeitungen, Wochenblätter und Anzeiger. Das Produkte-Portfolio der Gruppe umfasst im weiteren Zeitschriften und Magazine, digitale Medien, TV- und Radioprodukte sowie Bücher.