Neuer Impuls für Arbeitslose

Der Verein Impuls unterstützt Stellensuchende an drei Standorten. Nun zieht sich der Verein aus Seewen zurück, zur Freude von Ausserschwyz.

Drucken
Teilen
Amadu Sidy Diallo aus Senegal bei seinen Arbeiten im Standort Ibach (Archivbild Neue SZ).

Amadu Sidy Diallo aus Senegal bei seinen Arbeiten im Standort Ibach (Archivbild Neue SZ).

Die Gerüchteküche brodelt: Impuls, der Verein für bessere Chancen im Beruf, schliesse seinen Standort in Seewen, wird gemunkelt. An diesem Standort steht zum einen das Verwaltungsgebäude des Vereins, und zum anderen werden hier seit 12 Jahren Arbeitslose aus dem kaufmännischen und Dienstleistungsbereich wieder fit für die Arbeitswelt gemacht.

«Vorteil für alle»

Geschäftsführer Karl Senger bestätigt das Gerücht und versichert: «Es wird keinen Arbeitsplatzverlust geben.» Das Angebot bleibe gleich. «Wir werden auf den 1. Februar den Standort Seewen in die Standorte Lachen und Ibach integrieren», so Senger. Dies sei ein Vorteil für alle – vor allem für die Ausserschwyzer.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.