Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUJAHRSBABY: Die ersten Babys im neuen Jahr sind da

Sie gehören zu den ersten: In der Zentralschweiz erblickten am 1. Januar bereits mehrere Babys das Licht der Welt. Das erste bisher gemeldete Baby kam in Stans zur Welt.
Erblickte in der Zentralschweiz 2018 als Erste das Licht der Welt: Anja Gabriel aus Ennetmoos. (Bild: Nadia Schärli (Stans, 2. Januar 2018))

Erblickte in der Zentralschweiz 2018 als Erste das Licht der Welt: Anja Gabriel aus Ennetmoos. (Bild: Nadia Schärli (Stans, 2. Januar 2018))

Luzern

- Punkt 3.26 Uhr war es soweit: Als erstes Kind im neuen Jahr in der Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern erblickte der kleine Romeo das Licht der Welt. Der Junge wog bei seiner Geburt 3980 g, bei einer Länge von 51 cm.

- Jaron Enea heisst das erste Baby, welches 2018 am Luzerner Kantonsspital (Luks) das Licht der Welt erblickt hat. Jaron Enea kam um 8.26 Uhr in der Frauenklinik in Luzern zur Welt und erfreut sich guter Gesundheit.

Zug

- Im Zuger Kantonsspital in Baar kam in der Neujahrsnacht um 4.22 Uhr der kleine Taym Mohamed zur Welt.

Schwyz

Bis anhin ist im neuen Jahr 2018 noch kein Baby im Spital Schwyz geboren.

Uri

Bis anhin ist im neuen Jahr noch kein Baby im Kantonsspital Uri geboren.

Nidwalden

- Im Kantonsspital Nidwalden in Stans hatte es ein Mädchen besonders eilig: Anja kam um 3.23 Uhr zur Welt und ist damit das früheste Neujahrsbaby, welches bisher von den Spitälern der Zentralschweiz gemeldet wurde. Anja wiegt 3560 g und ist 48 cm gross.

Obwalden

Bis anhin ist im neuen Jahr noch kein Baby im Kantonsspital Obwalden geboren.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.