Neun Kandidaten für den Regierungsrat

Neun Kandidaten bewerben sich um die sieben Sitze in der Schwyzer Regierung - acht Männer und eine Frau. Das gab die Staatskanzlei am Freitag nach Ablauf der Meldefrist bekannt.

Drucken
Teilen

Im Kanton Schwyz finden am 11. März Erneuerungswahlen (Regierung/Kantonsrat) statt. Für den Regierungsrat sind bis Meldeschluss neun Kandidaturen eingegangen. Je drei Kandidaten haben die SVP und die CVP auf ihren Listen. Die FDP hat zwei und die SP einen Kandidaten nominiert.

Zwei bisherige Regierungsräte – Armin Hüppin (SP) und Peter Reuteler (FDP) – treten nicht mehr an. Zurzeit besteht die Schwyzer Regierung aus je zwei SVP-, CVP- und FDP- sowie einem SP-Vertreter.

Für die SVP kandidieren die beiden Bisherigen Walter Stählin und Andreas Barraud sowie neu André Rüegsegger. Die CVP kommt mit den Bisherigen Kurt Zibung und Othmar Reichmuth sowie neu mit Stefan Aschwanden. Die FDP hat neben dem Bisherigen Kaspar Michel neu Petra Steimen nominiert - die einzige Frau in diesem Wahlkampf. Die SP steigt mit Patrick Schönbächler ins Rennen.

sda/zim