Nez Rouge sucht Freiwillige für Silvesternacht

Jedes Jahr sind die Helferinnen und Helfer von «Nez Rouge» im Einsatz. Auch in diesem Jahr läuft die Aktion sehr erfolgreich - so erfolgreich, dass für die Region Zug-Innerschwyz noch dringend Freiwillige für die Silvesternacht gesucht werden.

Drucken
Teilen
LZ Reporter Pascal Imbach (l.) unterwegs mit Ueli Müller von Nez Rouge. (Archivbild Neue LZ)

LZ Reporter Pascal Imbach (l.) unterwegs mit Ueli Müller von Nez Rouge. (Archivbild Neue LZ)

«Nez Rouge» bringt jeden Automobilisten, der nicht mehr selber fahren kann oder will, sicher mit dem eigenen Auto nach Hause. Die Aktion läuft jeweils von der Vorweihnachtszeit bis zum neuen Jahr und erfreut sich immer grosser Beliebtheit. Der Service ist grundsätzlich kostenlos. Die Fahrerinnen und Fahrer nehmen aber gerne ein Trinkgeld entgegen, das für den Betrieb von «Nez Rouge» aufgewendet wird. Was übrig bleibt geht an eine gemeinnützigen Organisation.

Fahren in der Silvesternacht

Die Aktion «Nez Rouge Zug-Innerschwyz» ist noch auf der Suche nach freiwilligen Helfern für die Silvesternacht. Es werden Fahrerinnen und Fahrer, Begleitpersonen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Zentrale gesucht. Wer in der Silvesternacht also noch keine konkreten Pläne hat und für einen guten Zweck fahren möchte, kann sich bei Sophie Betschart unter 079 522 11 26 oder unter freiwillige@nezrouge-zug.ch melden.

Die Aktion läuft in diesem Jahr bereits seit dem 3. Dezember und in dieser Zeit haben die 4065 freiwilligen Helfer schweizweit bereits 11'297 Personen sicher nach Hause gefahren. «Nez Rouge» versteht sich als Präventionsmassnahme zur Verhütung von Unfällen sowie zur Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema Verkehrssicherheit.
Müdigkeit, der Konsum von Alkohol, Drogen oder Medikamenten sind gute Gründe die Gratisnummer 0800 802 208von «Nez Rouge» anzurufen und anschliessend die Autoschlüssel einem Team von Freiwilligen zu übergeben.

pd/bep