Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

1. August in Ob- und Nidwalden: Reden, Feuerwerk, Musik, Kulinarisches

Die Gemeinden haben am Nationalfeiertag oder am Vorabend dazu einiges zu bieten. Eine Auswahl.
Martin Uebelhart
Auch dieses Jahr feiert Lungern den Nationalfeiertag am Vorabend mit einem Feuerwerk. Bild: Robert Hess (31. Juli 2013)

Auch dieses Jahr feiert Lungern den Nationalfeiertag am Vorabend mit einem Feuerwerk. Bild: Robert Hess (31. Juli 2013)

Einen besonderen Ansatz für die Bundesfeier wählt in diesem Jahr die Gemeinde Kerns. Anstelle einer Festrednerin oder eines Festredners stehen mit Martina von Moos und Ruedi Hübscher zwei Neuzuzüger im Fokus. Im Gespräch verraten die beiden, wie sie aus verschiedenen Blickwinkeln Kerns als neues Zuhause wahrnehmen. Auf die Aussagen der 24-jährigen ehemaligen Sachslerin und des 71-jährigen einstigen Gemeindepräsidenten von Klosters dürften sich die Kernserinnen und Kernser freuen, schreibt die Gemeindeverwaltung. Die rund einstündige Feier am Donnerstagvormittag um 11 Uhr wird musikalisch umrahmt.

Unter das Motto Sommerparty stellt die Gemeinde Oberdorf ihre 1.-August-Feier, die bereits am Mittwochabend ab 17.30 auf dem Landsgemeindeplatz stattfindet. Nach einer Einleitung der Nidwaldner Meitli hält Gemeindepräsidentin Judith Odermatt eine Festansprache. Anschliessend ist DJ Muiri an der Reihe, und Streetfood, Barbetrieb und Tanzbühne laden zum Verweilen ein.

In Flüeli-Ranft eröffnet eine Ansprache von Gemeindepräsident Peter Rohrer am 1. August um 9.30 Uhr die Feierlichkeiten von Sachseln. Nach einem Festgottesdienst mit musikalischer Umrahmung auf dem Feierplatz hinter dem Schulhaus (bei schlechter Witterung in der Flüeli-Kapelle) findet der Festzug der Kinder mit Kantonsfahnen und Jodelklängen statt.

Am Vorabend des Nationalfeiertags geht im Hafenareal Stansstad die Bundesfeier unter dem Motto «Jura zu Gast in Stansstad» über die Bühne. Beginn um 17 Uhr. Dabei wird der Gastkanton insbesondere auch kulinarisch miteingezogen. Eine weitere Attraktion sind zwei Freiberger Pferde und Kutschenfahrten. Am späteren Abend wird die Bar eröffnet und laut Organisationskomitee lässt sich mit Musik und Seesicht bis in die Morgenstunden verweilen.

In Engelberg findet der einzige Auftritt eines Regierungsmitglieds in Obwalden und Nidwalden an einer 1.-August-Feier statt. Der Obwaldner Landammann Josef Hess wendet sich am Abend (zirka 21 Uhr) im Rahmen der Bundesfeier im Kurpark an die Bevölkerung. Bereits während des ganzen Tages läuft im Klosterdorf einiges. Das Dorffest beginnt um 11 Uhr. Eingebettet in den Nationalfeiertag sind auch die Ehrung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler oder ein Steinstoss-Wettkampf.

Ein Orgelfeuerwerk ist in Stans angesagt, organisiert von der Gemeinde und der katholischen Kirchgemeinde. Annerös Hulliger spielt am 1. August um 18 Uhr in der Pfarrkirche eine ganze Anzahl von Orgelstücken. Ab 19 Uhr gibt es einen Apéro für die ganze Bevölkerung.

In Sarnen beginnen die Aktivitäten verschiedener Vereine im Seefeld bereits ab 15.30. Weitere Höhepunkte sind der ökumenische Gottesdienst um 17 Uhr. Um 18 Uhr hält Nathalie Giger, eine junge Frau, die vor einigen Jahren nach Sarnen zugezogen ist, die Festansprache. Um 22 Uhr beginnt das Feuerwerk.

Die Kulturkommissionen von Ennetbürgen und Buochs organisieren im Strandbad Buochs-Ennetbürgen eine gemeinsame Nationalfeier. Am 31. Juli geht es um 16 Uhr los mit einem Kinderprogramm. Nach dem Volksapéro um 18 Uhr sind musikalische Unterhaltung und Barbetrieb angesagt.

Die Kantone Ob- und Nidwalden haben übrigens am Montag die Waldbrandgefahr von 3 auf 2 zurückgestuft, bitten aber weiterhin um sorgfältigem Umgang bei Feuern im Freien sowie im Umgang mit Feuerwerkskörpern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.