16-Jährige fährt in Hergiswil mit dem Auto in eine Mauer

Die Jugendliche verunfallte auf der Seestrasse zwischen Hergiswil und Stansstad. Sie wurde verzeigt, das Auto erlitt Totalschaden.

Drucken
Teilen

(cgl) Sie besass lediglich einen Töffli-Ausweis, trotzdem lenkte sie ein Auto – mit weitreichenden Folgen: Eine 16-Jährige ist am Dienstagnachmittag auf der Fahrt von Hergiswil nach Stansstad verunfallt. Sie kam in einer Linkskurve nach der Kläranlage von der Strasse ab und kollidierte dort mit der Steinmauer.

Bild: Kantonspolizei Nidwalden

Das Auto erlitt Totalschaden, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt. Aufgrund des Schadenbildes wurde die Lenkerin zur Untersuchung ins Spital gebracht.

Weil die 16-Jährige noch kein Auto lenken dürfte, wird sie an die Jugendanwaltschaft Nidwalden verzeigt. «Sie muss mit entsprechenden Konsequenzen rechnen», schreibt die Polizei. Für die Reinigung der mit Öl und Fahrzeugteilen verschmutzten Fahrbahn musste das Strasseninspektorat aufgeboten werden. Der genaue Unfallhergang wird noch abgeklärt.

Warum die 16-Jährige von der Strasse abkam, wird von der Polizei untersucht.

Warum die 16-Jährige von der Strasse abkam, wird von der Polizei untersucht.

Bild: Kantonspolizei Nidwalden

Aktuelle Nachrichten