Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

16 Unterwaldner Pflegehelfer SRK bestanden Ausbildung

16 Frauen und Männer aus Ob- und Nidwalden haben den Lehrgang Pflegehelfer/Pflegehelferin SRK erfolgreich abgeschlossen. Sie durften ihr Zertifikat entgegennehmen, wie das Rote Kreuz Unterwalden mitteilt.

Der Lehrgang umfasste 20 Schultage, verteilt auf ein halbes Jahr, sowie ein 15-tägiges Praktikum in einer lokalen Pflegeinstitution. Nach Abschluss ihrer Ausbildung dürfen sich die 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Pflegehelfer oder Pflegehelferin SRK nennen. Sie konnten ihr Zertifikat am 17. Dezember entgegen nehmen. Bereits haben 12 Personen einen Arbeitsvertrag unterzeichnet.

«Der Lehrgang bietet eine einzigartige Möglichkeit, sich ein Grundwissen in pflegerischen und betreuerischen Themen anzueignen», erklärt Hedi Wallimann, Leiterin Bildung des SRK-Kantonalverbands Unterwalden. «Pflegehelfer und Pflegehelferin SRK ist eine wichtige und unverzichtbare Berufsgruppe, vor allem in der Langzeitpflege», so Wallimann weiter. Die meisten Absolventinnen und Absolventen würden nach Abschluss des Kurses rasch eine Arbeit finden. (pd/rub)

Die erfolgreichen Absolventen und Absolventinnen: Rebecka Abächerli, Alpnach Dorf. Doris Schleiss-Barmettler, Dallenwil. Dorothee Felber, Hergiswil. Jutta Frey, Giswil. Gaby Matter, Emmetten. Gabi Hess-Christen, Stans. Elvira Buschor-von Ah, Sarnen. Petra Kathriner-Burch, Franziska Kunz-Mathis, beide Stans. Judith Küchler-Gasser, Kerns. Marcel Maréchaux, Dallenwil. Dario Nüssler, Hergiswil. Susanne Pfister, Giswil. Beat Rothenfluh, Ennetbürgen. Astrid Stalder, Kerns. Daniela Tornow, Beckenried.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.