27-Jähriger fährt betrunken in Mauer

Ein Selbstunfall hat sich in Hergiswil ereignet. Der Unfallverursacher hatte einiges an Alkohol im Blut.

Drucken
Teilen

Ein 27-Jähriger verlor am Samstag die Kontrolle über sein Fahrzeug. Auf der Pilatusstrasse in Hergiswil knallte er massiv in eine Stützmauer. Wie die Kantonspolizei Nidwalden in einer Mitteilung schreibt, blieb der Lenker unverletzt und fuhr nach der Kollision einfach nach Hause. Um den angerichteten Schaden kümmerte er sich nicht.

Die ausgerückte Polizeipatrouille fand dann bei der Unfallstelle diverse Fahrzeugteile vor. Aufgrund dieser Spuren konnte der Lenker ermittelt werden. Beim Verursacher konnten starke Alkoholsymptome festgestellt werden. Der Atemlufttest ergab einen Wert von über 2.4 Promille. Der Führerausweis wurde ihm vorläufig abgenommen.

pd/sab