400 Babys: Boom im Kantonsspital Nidwalden

Im Kantonsspital Nidwalden kam am Montag das 400. Kind in diesem Jahr auf die Welt. So viele Babys gabs letztmals im Jahr 2000.

Drucken
Teilen
Kam am Montag zur Welt: Linus, das 400. Baby im Kantonsspital Nidwalden in diesem Jahr. (Bild: PD)

Kam am Montag zur Welt: Linus, das 400. Baby im Kantonsspital Nidwalden in diesem Jahr. (Bild: PD)

Linus erblickte am 27. Dezember um 8.26 Uhr das Licht der Welt. Der gesunde Knabe war 50 Zentimeter gross und wog 3515 Gramm, schreibt das Kantonsspital in einer Medienmitteilung. Mutter und Kind gehe es gut. Für die Eltern sei es das zweite Kind, und sie freuten sich auf das Leben zu viert.

Anstieg seit 2006

Gegenüber 2009 kamen dieses Jahr bis jetzt im Kantonsspital Nidwalden 16 Kinder mehr auf die Welt. Kerstin Hug, Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, musste in der Statistik weit zurückblättern, um eine ebenso hohe Zahl an Geburten zu finden: Im Jahr 2000 erblickten im Stanser Spital ebenfalls 400 Kinder erstmals das Licht dieser Welt. «Seit 2006 verzeichnen wir wieder einen Anstieg. Jedes Jahr kamen einige Kinder mehr zur Welt», sagt Kerstin Hug. Den Sprung gegenüber den Vorjahren führt die Chefärztin auf die Neuerungen und Angebotserweiterungen zurück, welche dank eines grossen Engagements der Ärztinnen, Hebammen und Pflegefachfrauen umgesetzt würden. Dazu zählt Hug unter anderem das Familienzimmer oder auch alternierende Beratungen während der Schwangerschaft durch Arzt und Hebamme.

Martin Uebelhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nidwaldner Zeitung.