ABSTIMMUNG: Stanser erhalten neue Trinkwasserquelle

Die Gemeinde kann das Grundwasserpumpwerk «Ober Milchbrunnen» ausbauen. Mit einem überdeutlichen Ja-Stimmen-Anteil haben die Stanser der Vorlage zugestimmt. Der Vorgänger von 1972 kann endgültig abgelöst werden.

Drucken
Teilen
So sieht das geplante Grundwasserpumpwerk Ober Milchbrunnen in Stans aus. (Bild: Visualisierung: PD)

So sieht das geplante Grundwasserpumpwerk Ober Milchbrunnen in Stans aus. (Bild: Visualisierung: PD)

Der «Ober Milchbrunnen» wird zur Trinkwasserquelle. Die Stanser haben mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 95,2 Prozent (3417 Ja zu 172 Nein) einem entsprechenden Baukredit für 2,6 Millionen Franken zugestimmt – bei einer Stimmbeteiligung von 60,6 Prozent.

Damit wird im Gebiet Ober Milchbrunnen das Grundwasserpumpwerk ausgebaut – als Ersatz für das Werk im Gebiet Zug mit Baujahr 1972. Der Gemeinderat will die Konzession, die 2020 ausläuft, nicht mehr ersetzen, wegen Nutzungskonflikten innerhalb der Schutzzonen. Nach der Bewilligungs- und Planungsphase sollen im Sommer des nächsten Jahres die eigentlichen Bauarbeiten starten.

map