Abstimmungspanne: Falsches Datum auf Stimmrechtsausweisen in Ennetbürgen, Hergiswil und Stansstad

Auf den Stimmrechtsausweisen ist fälschlicherweise das Datum vom 26. Juni abgedruckt. Die kommunalen Abstimmungen finden am 28. Juni statt. Dennoch bleiben die Ausweise gültig.

Drucken
Teilen

(ml) Die Stimmrechtsausweise der Gemeinden Ennetbürgen, Hergiswil und Stansstad für die kommunalen Urnenabstimmungen vom Sonntag, 28. Juni, enthalten das falsche Datum. Sie sind mit dem Datum 26. Juni versehen. Trotzdem können sie von den Stimmberechtigten für die Stimmabgabe verwendet werden, wie die Gemeinden mitteilen.

Der Fehler ist gemäss der Medienmitteilung auf eine falsch übermittelte Druckvorlage zurückzuführen. In Absprache mit dem kantonalen Rechtsdienst und der Staatskanzlei Nidwalden haben die Gemeinden entschieden, dass die Stimmabgabe trotz des Fehlers korrekt durchgeführt werden kann. «Weitere Vorkehrungen sind nicht notwendig, da ein falsches Datum vor dem Abstimmungstag abgedruckt ist», heisst es in der Mitteilung weiter. Dadurch sei eine Verfälschung der Abstimmungsresultate wegen verspäteter Stimmabgabe ausgeschlossen.