Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Alkoholisierter Autofahrer donnert in Hergiswil in Strassenlaterne

Ein Selbstunfall in Hergiswil ist glimpflich ausgegangen. Der Autofahrer war alkoholisiert unterwegs.

(pd/rem) Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Kantonspolizei Nidwalden am Sonntagmorgen kurz vor 7 Uhr. Ein 21-jährige Autofahrer war von Hergiswil auf der Seestrasse Richtung Obwalden unterwegs, als er unmittelbar nach dem Kreisel Acheregg bei der Ausfahrt Richtung Alpnach nach links in die Verkehrsinsel fuhr und frontal in eine Strassenlaterne prallte.

Die Laterne wurde zu Boden gedrückt und stark beschädigt. Am Fahrzeug entstand grosser Sachschaden. Nach dem Unfall zeigte ein Atemlufttest, dass der einheimische Lenker mit 0,88 Promille unterwegs war. Er musste den Führerausweis abgeben. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund der Fahrbahnverschmutzung, welche durch auslaufendes Öl verursacht wurde, musste die Feuerwehr Hergiswil aufgeboten werden. Nebst der Kantonspolizei standen weiter ein Mitarbeiter des Strasseninspektorates, ein Mitarbeiter des Unterhaltsdienstes Zentras sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.