Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alkoholisierter Roller-Lenker fährt in Ennetbürgen in einen Kandelaber

Auf dem Dorfplatz in Ennetbürgen hat ein betrunkener Roller-Lenker einen Selbstunfall gebaut und ist in einen Kandelaber gefahren. Er wurde dabei verletzt.

Der Selbstunfall ereignete sich am Mittwoch kurz vor 22 Uhr. Der 54-jährige Lenker fuhr mit seinem Motorrad auf der Stanserstrasse von Stans herkommend in Richtung Dorf. Auf dem Dorfplatz angekommen, fuhr er in den rechtsseitigen Kandelaber, welche sich auf der Insel der Bushaltestelle Post befindet. Er trug bei der Fahrt einen offenen Helm und zog sich durch den Aufprall Verletzungen im Gesicht und am Knie zu.

Der Mann wurde mit dem aufgebotenen Rettungsteam zur Kontrolle ins Kantonsspital Nidwalden gebracht. Bei der Kontrolle des Lenkers konnte festgestellt werden, dass er alkoholisiert war. Der an-schliessende Atemlufttest resultierte mit mehr als 2,3 Promille positiv. Der Lenker fuhr den Roller trotz Verwendungsverbot für alle Kategorien. Der genaue Unfallvorgang wird durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt. (pd/mbe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.