Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am Dorf-Advent in Hergiswil herrscht trotz Regen gute Stimmung

Über 100 Aussteller haben am Wochenende am Weihnachtsmarkt vielfältige Produkte präsentiert. Einige von ihnen sind schon lange dabei, andere stellen zum ersten Mal aus.
Ruedi Wechsler
Imker Peter Röthlin und Diana Burch an ihrem Stand in Hergiswil. (Bild: Ruedi Wechsler, 2. Dezember 2018)

Imker Peter Röthlin und Diana Burch an ihrem Stand in Hergiswil. (Bild: Ruedi Wechsler, 2. Dezember 2018)

Der strömende Regen passt irgendwie nicht in diese vorweihnachtliche Jahreszeit. Nur die liebevoll dekorierten Stände und der Duft von Glühwein erinnern am Dorf-Advent am Sonntag in Hergiswil an die Adventszeit. Die gute Laune der Schausteller wird dadurch allerdings in keiner Weise getrübt. Etwa diejenige von Gabriela Schild. Sie ist Holzbildhauerin und verkauft zusammen mit Felix Schweizer aus Interlaken diverse Holzschnitzereien und Krippenfiguren. Sie ist bereits zum 15. Mal an diesem Weihnachtsmarkt und sagt: «Das Wetter beeinflusst die Ausstellung sehr stark. Gestern war ein guter Tag und heute Sonntag darf nicht zu viel erwartet werden».

Gabriela Schild besucht auch die Basler Herbstmesse und weitere regionale Messen. Für sie bedeutet die Adventszeit viel Arbeit und ab dem 15. Oktober sei für die Berner-Oberländerin schon 24. Dezember.

«Für mich ist das eine ganz andere Welt»

Yvonne Menz und Gabriela Bäni aus Mehlsecken stellen zum ersten Mal in Hergiswil aus. Eine grosse Auswahl an Mohrenköpfen ist in ihrem Angebot zu finden. Aromen wie Rum, Zimt und Amaretto verleihen den Produkten das gewisse Etwas. Dazu sind viele Mohrenköpfe mit Marzipan-Sujets verziert. Im Vergleich zu anderen Ausstellungen (Chilbis oder Baslermesse) seien die Besucher an den Weihnachtsmärkten ruhiger, gelassener und hätten viel mehr Zeit. «Für mich ist das eine andere Welt», schwärmt Gabriela Menz.

Keramik kombiniert mit Holz, Geschenkartikel, Bilder und Mosaikvasen sind am Stand von Erika Roth und Ursula Otto aus Kehrsiten zu finden. Die handwerkliche Begabung der beiden ist nicht zu übersehen und feiert zugleich Premiere an dieser Ausstellung.

Selbstgezogene Kerzen und viele Honigsorten stapeln sich am Stand von Peter Röthlin aus Kägiswil. Der Imker besitzt 85 Bienenvölker. Sie sind vom Stanserhorn bis nach Kägiswil verteilt. Bei seinem Hobby kämpft Peter Röthlin gegen Milben, dabei meint er nachdenklich: «Ohne die Imker würde es die Biene gar nicht mehr geben. Der Mensch hat ihnen zu sehr zugesetzt.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.