Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Auf dem Stanser Dorfplatz ist wieder Balance auf zwei Rädern gefragt

Nach zwei Ausgaben duellieren sich die Balance-Künstler am 6. Juli erneut auf dem Dorfplatz beim «Abstiegerlis». Wer mitmachen will, kann sich ab 1. Mai anmelden.
«Absteigen verboten!» heisst es am 6. Juli wieder auf dem Stanser Dorfplatz. (Bild: André A. Niederberger/PD)

«Absteigen verboten!» heisst es am 6. Juli wieder auf dem Stanser Dorfplatz. (Bild: André A. Niederberger/PD)

(pd/rub) Ein paar Stanser haben das altbekannte «Abstiegerlis» aus dem Keller ihrer Kindheitserinnerungen geholt und daraus einen Plausch-Wettkampf geformt. Während die Premiere 2017 noch mehrheitlich Velofahrer aus dem heimischen Kanton anlockte, stiegen bei der zweiten Ausgabe im Vorjahr auch Teilnehmer aus anderen Regionen in den Sattel. 24 Einzelfahrer, 14 Dreierteams und um die 1000 Zuschauer verwandelten den Stanser Dorfplatz in eine stimmungsvolle Arena für den ultimativen Hahnenkampf auf zwei Rädern.

«Das positive Echo der Fahrer und die tolle Ambiance haben uns animiert, eine dritte Auflage in Angriff zu nehmen», hält OK-Präsident Sandro Blättler in einer Medieninformation fest. Deshalb heisst es am 6. Juli: «Absteigen verboten!» Seines Wissens ist der Event in der Schweiz immer noch ziemlich einmalig.

Der Spass soll im Vordergrund stehen

Dennoch soll es nicht zu verbissen zu und her gehen, sondern der Spass im Vordergrund stehen. «Einige sind wohl jeweils selber überrascht, wie schnell sie aus dem Gleichgewicht geraten und ihre Füsse von den Pedalen nehmen müssen», sagt Sandro Blätter augenzwinkernd. Wer das Duell auf dem Sattel annehmen will, kann sich ab 1. Mai über die Website der Organisatoren für den Wettkampf anmelden. Interessierte Fahrer sollten nicht zu lange zuwarten. Die Teilnehmerliste ist beschränkt und erfahrungsgemäss sind die Plätze innert wenigen Wochen ausgebucht.

«Abstiegerlis» kennen viele aus jungen Jahren. Das Rezept dazu ist leicht: Man nehme ein Velo, mindestens einen, im Idealfall mehrere Mitspieler, und definiere ein Feld, in dem gefahren wird. Ziel ist es, die anderen mit raffiniertem Fahren, Abdrängen und Balance zum Absteigen zu zwingen. Wer beide Füsse auf den Pedalen halten kann, gewinnt. Der Modus in Stans funktioniert so, dass sich jeweils sechs Einzelfahrer oder zwei Dreierteams in einem quadratischen Feld von rund sieben mal sieben Metern duellieren. Wer absteigt, die Begrenzungslinie überquert oder seinen Körper zu stark einsetzt, erhält Strafpunkte.

Weitere Informationen: www.abstiegerlis.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.