Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos

Weil der hinterste Lenker zu spät gebremst hat, sind am Dienstagmorgen bei einem Rotlicht in Stans gleich drei Autos zusammengekracht. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen

Drei aus Stans kommende Autos fuhren am Dienstag um zirka 6.45 Uhr hintereinander auf der Buochserstrasse in Richtung Buochs. Vor der Lichtsignalanlage «Rieden» bildete sich im Morgenverkehr ein Rückstau. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, fuhr in der Folge der Fahrer des hintersten Autos in das Heck des mittleren Fahrzeugs. Dieses wurde daraufhin in das vorderste der drei beteiligten Personenwagen geschoben.

pd/bep