Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Aussergewöhnliche Stansstader Karate-Leistungen

Die neunjährige Julia Birrer hat die höchste Karateprüfung in ihrer Kategorie bestanden. Diesen zehnten Pre-Kushido Level haben bis jetzt erst ganz wenige fünf- bis neunjährige Karateschüler erreicht.
Von links: Julia Birrer, Yela Würsch und Zoé Beck posieren nach der erfolgreichen Prüfung. (Bilder: PD)

Von links: Julia Birrer, Yela Würsch und Zoé Beck posieren nach der erfolgreichen Prüfung. (Bilder: PD)

Julia Birrer ist Ende 2013 mit noch nicht einmal ganz fünf Jahren der Kushido-Schule beigetreten. Seither trainiert die junge Karateka mit viel Begeisterung, Regelmässigkeit und Ausdauer. Ihre zwei bis drei Trainingseinheiten wöchentlich sind für diese Alterskategorie sehr viel. Julia wird im nächsten Jahr zehnjährig und somit in die nächsthöhere Alterskategorie der Junioren umgeteilt. Dort warten neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen auf sie.

Julia Birrer bekommt nach der Prüfung das Feedback des Prüfungsexperten Semir Ademovic.

Julia Birrer bekommt nach der Prüfung das Feedback des Prüfungsexperten Semir Ademovic.

Zoé Beck trainiert «erst» seit zwei Jahren und hat in dieser kurzen Zeit bereits den weissen Gurt der Junioren Kategorie (10- bis 15-Jährige) mit Bravour gemeistert. Dank ihren ausserordentlichen Leistungen an der letzten Prüfung wurde sie gleich um zwei Levels befördert und hat damit den orangen Gurt erreicht. Diese sehr seltene Belohnung hat die 15-Jährige bereits zum zweiten Mal geschafft. Im nächsten Jahr wird auch sie in eine höhere, in die Erwachsenen-Kategorie, umgeteilt. Auch Yela Würsch aus Buochs darf ab jetzt mit einer neuen Gurtfarbe trainieren. Mit ihren acht Jahren trainiert sie aussergewöhnlich konzentriert und diszipliniert. Für ihr sehr junges Alter hat Yela erstaunliche Fähigkeiten, stets an sich zu arbeiten und sich so zu verbessern. Dieser enorme Wille wurde an der vergangenen Prüfung mit dem Erreichen des gelben Gurtes, dem 6. Level ihrer Kategorie, belohnt.

Der Weg als Ziel

Diese Prüfungserfolge sind für die Kinder tolle Bestätigungen. In der Kushido-Schule zählen aber nicht nur Prüfungen und Gurtfarben. Vielmehr steht die individuelle Entwicklung der Kinder und Jugendlichen im Zentrum. Das vielseitige Karate-Training unterstützt die Schüler auf körperlicher und geistiger Ebene ihr Potenzial zu verwirklichen und zu ausgeglichenen Persönlichkeiten heranzuwachsen. Die verschiedenen Alterskategorien bringen es mit sich, dass auf dem Weg zum schwarzen Gurt sehr viele Gurtfarben und Prüfungen zu meistern sind. Das erfordert vor allem von den Kindern einen grossen Durchhaltewillen und lehrt sie den Weg als Ziel zu verstehen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.