Auto rammt Tunnelwand und überschlägt sich

Schwerer Verkehrsunfall im Loppertunnel auf der A8: Am Sonntagabend kollidiert ein Auto mit der Tunnelwand und überschlägt sich. Der Lenker verletzt sich dabei schwer.

Drucken
Teilen
Ein Bild des Schreckens: Das Wrack nach dem Unfall im Loppertunnel. (Bild: Kapo Nidwalden)

Ein Bild des Schreckens: Das Wrack nach dem Unfall im Loppertunnel. (Bild: Kapo Nidwalden)

Am Sonntagabend, um zirka 23.15 Uhr, war ein Autofahrer auf der Autostrasse A8 von Sarnen in Richtung Luzern unterwegs. Bei der Verzweigung in Hergiswil kollidierte das Fahrzeug laut Angaben der Kantonspolizei Nidwalden massiv mit einem Abpralldämpfer, wurde gegen die linke Tunnelwand gedrückt und überschlug sich. Nach zirka 100 Metern kam das Auto auf dem Dach zum Stilltand.

Der Lenker musste durch die Stützpunktfeuerwehr Stans mit schwerem Werkzeug aus dem Wrack befreit werden. Er wurde anschliessend mit einem Rettungsteam ins Kantonsspital Luzern überführt.

Nebst der Polizei und der Stützpunktfeuerwehr Stans, welche mit zirka 30 Personenvor Ort war, war die Stützpunktfeuerwehr Sarnen, je ein Rettungsteam der Spitäler Stans und Sarnen, ein Reinigungs- und Elektrounterhaltsteam der Zentras sowie ein Abschleppdienst im Einsatz. Die Autostrasse A8 war in beide Richtungen für fast vier Stunden gesperrt.

pd/bep