Autofahrerin nach Überschlag eingeklemmt

Bei einem spektakulären Selbstunfall auf der Lopperstrasse in Stansstad wurde eine Autofahrerin verletzt. Es entstand grosser Sachschaden.

Drucken
Teilen
Nach dem Überschlag blieb das Auto auf der Seite liegend stehen. (Bild: Kapo Nidwalden)

Nach dem Überschlag blieb das Auto auf der Seite liegend stehen. (Bild: Kapo Nidwalden)

Eine Autolenkerin fuhr am Donnerstag, ca. 7.45 Uhr, bei winterlichen Verhältnissen auf der Lopperstrasse von Stansstad Richtung Alpnach. Kurz vor der Kantonsgrenze, beim sogenannten Telli, kollidierte sie in einer Rechtskurve mit einem Felsvorsprung auf der rechten Seite, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt.

In der Folge überschlug sich das Auto und kam auf der Seite liegend zum Stehen. Die Autofahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Stans aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Die Lenkerin zog sich beim Unfall erhebliche Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Beifahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden ist gemäss Polizeiangaben beträchtlich

Die Lopperstrasse musste für eineinhalb Stunden gesperrt werden.

pd/zim