Baugesuch liegt auf - Eigentümer noch unklar

In Buochs liegt gegenwärtig das Baugesuch für einen neuen Tower auf. Bei der Frage, wer Eigentümer des Flugplatzes sein soll, kommen neue Varianten ins Spiel.

Drucken
Teilen
Der Tower auf dem Flugplatz Buochs. (Bild: Archiv Neue NZ)

Der Tower auf dem Flugplatz Buochs. (Bild: Archiv Neue NZ)

Die Flugsicherung Skyguide verlangt, dass auf dem Flugplatz Buochs bis Ende 2011 zumindest die minimalsten Sicherheitsmassnahmen umgesetzt werden. Dazu gehört auch der Ersatz des bestehenden Kontrollturmes. Derzeit liegt das Baugesuch für den 16 Meter hohen Tower auf. Die Bauzeit würde vier Monate betragen. Flattern keine Einsprachen rein, könnte mit den Arbeiten im August oder September begonnen werden.

Wird Pilatus Eigentümer?

Parallel dazu laufen die Verhandlungen über die künftigen Besitzverhältnisse weiter. Entgegen bisherigen Verlautbarungen prüft der Kanton Nidwalden nun, ob er nicht alleiniger Eigentümer der Anlageteile werden soll, für die der Bund keine Verwendung mehr hat. Verschiedene Varianten wären dabei denkbar. Eine Möglichkeit ist, dass auch die Pilatus Flugzeugwerke als Eigentümer von Flugplatzteilen auftreten könnten. Alle Varianten würden auf ihre Vor- und Nachteile angeschaut, so Baudirektor Hans Wicki.

Geri Wyss/ks

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.