BAUSTELLE: Stansstaderstrasse: Momentan Einbahnverkehr

Auf dem einem Teilstück der Stansstaderstrasse in Stans wird gebaut. Das spüren auch die Autofahrer.

Drucken
Teilen
Ein Bauarbeiter setzt auf der Stansstaderstrasse eine Markierung. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Ein Bauarbeiter setzt auf der Stansstaderstrasse eine Markierung. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Der Belag des Trottoirs auf der westlichen Seite der Stansstaderstrasse zwischen dem Kreisel bei der Nidwaldner Kantonalbank und dem Bahnübergang wird saniert. Dabei werden auf dem etwa 150 Meter langen Teilstück auch die defekten Randsteine ersetzt. «Wenn das Wetter mitspielt, sollten die Arbeiten bis Ende August abgeschlossen sein und der Verkehr wieder normal geführt werden können», meint Walter Odermatt von Ingenieurbüro Slongo Röthlin Partner AG, welches die Belagssanierung im Auftrag der Gemeinde durchführt.

Das hat Folgen für die Verkehrsführung: Autos, Lastwagen und Fahrräder, die auf der Ennetmooserstrasse nach Stansstad wollen, werden über die Büntistrasse und Robert-Durrer-Strasse umgeleitet. Dafür wurde das Lastwagenfahrverbot bis Verzweigung Büntistrasse (Stanserhof) während dieser Zeit aufgehoben. Für die Schulwegsicherheit sei gesorgt, wie Walter Odermatt versichert. Auf Schulbeginn am nächsten Montag würden Securitas-Leute eingesetzt, die am Morgen, Mittag und am Abend den Verkehr regeln.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nidwaldner Zeitung.