BECKENRIED: Daniel Guillet als Pfarrer eingesetzt

Fast zwei Jahre hatte Daniel Guillet Gelegenheit, Beckenried als Pfarr­administrator kennen zu lernen. Nun wurde er von Dekan David Blunschi als Pfarrer eingesetzt.

Drucken
Teilen
Die Frauen des Turnvereins stehen Spalier für den neuen Pfarrer Daniel Guillet. (Bild Rosmarie Beglinger/Neue NZ)

Die Frauen des Turnvereins stehen Spalier für den neuen Pfarrer Daniel Guillet. (Bild Rosmarie Beglinger/Neue NZ)

Für die Pfarrei Beckenried ist am Sonntag der Wunsch nach einem eigenen Pfarrer mit der Einsetzung des 40-jährigen Daniel Guillet in Erfüllung gegangen. «Ich freue mich, die Einsetzung eures neuen Pfarrers vornehmen zu dürfen», erklärte Dekan David Blunschi in der Begrüssung zum Gottesdienst.

Daniel Guillet dankte für die zahlreichen Wünsche, die ihm überbracht wurden und nahm auf sein Hobby, nämlich Palmen, Bezug: «Beckenried hat ein mildes Klima, es gefällt mir hier, darum habe ich mich auch zum Pfarrer wählen lassen.» Beckenried sei ein Dorf, das lebe, er könne sich vorstellen, hier Wurzeln zu schlagen.

Rosmarie Beglinger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.