BECKENRIED: Drei Unfälle auf demselben A2-Abschnitt

Auf der Autobahn A2 in Beckenried sind am Sonntag und Montag gleich drei Autos wegen Schnee und Nässe ins Schleudern geraten. Bei Selbstunfällen wurden mehrere Personen leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Dieses Auto wurde am Montag Morgen bei einem Selbstunfall stark beschädigt. Der Lenker erlitt leichte Verletzungen. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Dieses Auto wurde am Montag Morgen bei einem Selbstunfall stark beschädigt. Der Lenker erlitt leichte Verletzungen. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Am Montagmorgen, etwa um 6.45 Uhr, verunfallte ein 64-jährige Fahrzeuglenker auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Gotthard: Anfangs Lehnenviadukt, kurz vor dem Seelisbergtunnel, verlor er auf der nassen Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug. Es kollidierte zuerst mit der rechten und anschliessend mit der linken Fahrbahnbegrenzungsmauer, wo es schliesslich zum Stillstand kam. Der leicht verletzte Lenker wurde mit dem aufgebotenen Rettungsdienst ins Kantonsspital überführt. Das stark beschädigte Unfallfahrzeug musste vom Abschleppdienst abtransportiert werden.

Unfälle auf verschneiter Fahrbahn

Zwei Unfälle ereigneten sich am Sonntagabend kurz nach 18 Uhr ebenfalls auf der Autobahn A2 bei Beckenried. Eine 70-jährige Autofahrerin fuhr auf der Autobahn A2 in Richtung Luzern. Nach dem Seelisbergtunnel kollidierte sie auf der schneebedeckten Fahrbahn zuerst rechts und anschliessend links mit der Fahrbahnbegrenzungsmauer.

Die am Unfall beteiligten Personen, davon zwei Kinder, wurden mit dem Rettungsdienst zur medizinischen Abklärung ins Kantonsspital nach Stans gebracht. Angaben zu den Verletzungen liegen noch nicht vor.

Nur wenige Minuten später ereignete sich kurz nach der Ein-/Ausfahrt Beckenried auf der Autobahn A2 in Richtung Süden ein weiterer Verkehrsunfall. Der Autofahrer aus Deutschland drehte sich auf der schneebedeckten Fahrbahn einmal um die eigene Achse, prallte dabei beidseitig in die Stützmauer und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Lenker wurde dabei nicht verletzt.

Nebst der Polizei und dem Rettungsteam waren zwei Abschleppdienste zur Bergung der Unfallfahrzeuge im Einsatz.

pd/rem/cv

Das eine der beiden Fahrzeuge, die am Sonntag auf der Autobahn A2 auf schneebedeckter Fahrbahn verunfallten. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Das eine der beiden Fahrzeuge, die am Sonntag auf der Autobahn A2 auf schneebedeckter Fahrbahn verunfallten. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Dieser Kleinbus landete am Sonntag Abend ebenfalls an der Seitenmauer. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Dieser Kleinbus landete am Sonntag Abend ebenfalls an der Seitenmauer. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)