Beckenried
Eine stimmungsvolle Ausstellung zeigt das emotionsgeladene Werk von Rita Murer-Litschi

In den Kunstwerken von Rita Murer-Litschi stehen die Emotionen im Fokus. Nun hat die Galerie Ermitage ihr eine Ausstellung gewidmet.

Sepp Odermatt
Drucken
Rita Murer-Litschi zeigt eine Skulptur in Kombination mit Bildern.

Rita Murer-Litschi zeigt eine Skulptur in Kombination mit Bildern.

Bild: Sepp Odermatt (Beckenried, 6. November 2021)

«Emotionen festhalten – loslassen» betitelt die Ausstellung, die in der Galerie Ermitage von Beckenried zu sehen ist. Rita Murer-Litschi zeigt ausdrucksstarke und liebevoll gestaltete Skulpturen und Bilder. Die Künstlerin ist in Seewen-Schwyz aufgewachsen, seit 44 Jahren verheiratet und lebt in Buochs. Schon in der früheren Kindheit hat ihr das gestalterische Schaffen sehr viel bedeutet und begleitet sie bis heute als Autodidaktin durchs Leben. Ihre Inspirationen sind Momentaufnahmen von Menschen. Vieles hole sie sich aus der Natur. Es seien kleine Aufmerksamkeiten in der Form von Strukturen oder Erdpigmenten, erklärte die Künstlerin.

An ihrer Ausstellung, die vom Kulturverein Ermitage organisiert wird, zeigt sie Werke, die die Betrachterinnen und Betrachter einfangen und aufhorchen lassen. Die Skulpturen und Bilder verschmelzen zu einer harmonischen Einheit, widerspiegeln unsere Gesellschaft und lassen jedermann freien Lauf für Interpretationen. Mit viel Feingefühl – und eben auch mit Emotionen – untermalten die Musiker Roger Imboden (Gitarre und Gesang) und Marco Zimmermann (Schlagzeug) die feierlich gestaltete Vernissage.

Die Werke sind mit Gefühlen behaftet

«Emotionen festhalten und loslassen, ist ein Thema, das uns alle ein Leben lang begleitet», hielt Beat Fuchs in seiner Laudatio fest. Rita Murer sei es gelungen, mit ihrem künstlerischen Schaffen ihre eigene Welt zu kreieren. Und weiter: «In ihren Bildern finden wir leise Farbtöne, zart und fein. Daneben fordern starke und laute Töne unsere Aufmerksamkeit.» Auch ihre Skulpturen sind mit Gefühlsaufwallungen behaftet, filigran und auf die elementarsten Merkmale einer Person und ihrer Handlung reduziert. Eine liebevolle Umarmung, ein sich gegenseitiges Stützen oder ein energischer Kraftakt – es sind alles Werke, die Emotionen ausstrahlen.

Die Kombination von Skulpturen und Bildern prägen die Ausstellung in Beckenried.

Die Kombination von Skulpturen und Bildern prägen die Ausstellung in Beckenried.

Bild: Sepp Odermatt (Beckenried, 6. November 2021)

Mit der eindrücklichen Ausstellung lässt Rita Murer-Litschi ihre festgehaltenen Gefühle los, indem sie den Besucherinnen und Besuchern ihre eigenen Kunstwerke präsentiert. Das Publikum kann die Skulpturen und Bilder als Farbtupfer im oft grauen November betrachten oder gar mit ihnen einen Dialog aufnehmen.

Hinweis: Die Ausstellung ist noch bis zum 21. November, jeweils am Samstag von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Finissage: 21. November.

Aktuelle Nachrichten