Beckenried
Gemeindeversammlung genehmigt vorzeitige Rücktritte von Ratsmitgliedern

Adrian Scheuber und Margrit Murer hören als Beckenrieder Gemeinderäte auf. Am 13. Juni finden die Ersatzwahlen statt.

Merken
Drucken
Teilen

(mu) Eine ausserordentliche Gemeindeversammlung hat am Freitagabend die vorzeitigen Rücktritte der Beckenrieder Gemeinderatsmitglieder Adrian Scheuber (FDP) und Margrit Murer (CVP) innerhalb der laufenden Legislatur genehmigt.

Ende November 2020 hatte der Gemeinderat Beckenried laut einer Medienmitteilung eine Klausurtagung abgehalten. In deren Rahmen hatte sich herausgestellt, dass mehrere Ratsmitglieder zur nächsten Gesamterneuerungswahl im Frühjahr 2022 nicht mehr antreten.

Margrit Murer, Gemeinderätin Beckenried.

Margrit Murer, Gemeinderätin Beckenried.

Bild: PD
Adrian Scheuber, Gemeinderat Beckenried.

Adrian Scheuber, Gemeinderat Beckenried.

Bild: Matthias Piazza

Diese Ausgangslage hat Gemeinderat Adrian Scheuber bewogen, auf den 30. Juni 2021 aus dem Rat zurückzutreten. Aus Gründen der zeitlichen Belastung hat sich auch Margrit Murer entschieden, per sofort zurückzutreten. Im Hinblick auf die Gesamterneuerungswahlen im Jahr 2022 böten diese zwei Rücktritte die Möglichkeit, frühzeitig zwei neue Kräfte einzubinden, schreibt die Gemeinde. Deshalb habe sich der Gemeinderat entschieden, Ersatzwahlen für den Juni 2021 anzusetzen. Um diese Wahlen durchführen zu können, hatte die Stimmbevölkerung vorab über die Rücktritte zu befinden.

Die Ersatzwahlen werden nun definitiv am 13. Juni stattfinden. Bis am 26. April können Wahlvorschläge eingereicht werden. Die Ortsparteien würden bis spätestens Mitte April mit den entsprechenden Unterlagen bedient. Die Unterlagen seien dann auch auf der Webseite der Gemeinde abrufbar oder könnten bei der Gemeindeverwaltung bestellt werden, so die Mitteilung weiter.