BECKENRIED: Höchste Zeit für die Lielibach-Sanierung

Die Planungen für die Sanierung des Lielibachs laufen auf Hochtouren. Bei intensiven Niederschlägen könnten grosse Geschiebemassen das Gebiet gefährden.

Matthias Piazza
Drucken
Teilen
Die unterste Sperre im Lielibach ist beschädigt. Der riesige Stein ist vor rund zwei Monaten in den Bach gedonnert. (Bild: PD / Urs Christen)

Die unterste Sperre im Lielibach ist beschädigt. Der riesige Stein ist vor rund zwei Monaten in den Bach gedonnert. (Bild: PD / Urs Christen)

Die Gemeinde Beckenried muss handeln. Weil bei Unwettern der Lielibach das Gebiet mit grossen Geschiebemassen bedrohen könnte, wird die Planung für die Sanierung des Baches mit Hochdruck vorangetrieben.

Weil Vorrichtungen fehlen, die Geschiebe von über 100'000 Kubikmeter bewältigen können, werden nun verschiedene Varianten für Verbauungen und Sammler geprüft. Die Gemeinde hofft, dass die Bürger in einem Jahr über den definitiven Baukredit von 20 bis 25 Millionen Franken abstimmen können. Beim Träschlibach laufen die Arbeiten plangemäss.