Beckenried: Hotel mit 150 Betten geplant

Wo derzeit noch das Hotel Sternen steht, soll in Beckenried ein modernes Hotel mit 150 Zimmern entstehen. Die Baufirma Porr Suisse AG mit Sitz in Altdorf hat am Montag die Unterlagen für das 30-Millionen-Franken-Projekt eingereicht.

Drucken
Teilen
Blick auf die geplante neue Überbauung. (Bild: Martin Uebelhart / Neue NZ)

Blick auf die geplante neue Überbauung. (Bild: Martin Uebelhart / Neue NZ)

Blick auf die geplante neue Überbauung. (Bild: Martin Uebelhart / Neue NZ)

Blick auf die geplante neue Überbauung. (Bild: Martin Uebelhart / Neue NZ)

Im April 2011 kaufte die Porr Suisse AG das damals im Nachlass stehende Vier-Sterne-Hotel Sternen in Beckenried. Wie die Baufirma mit Sitz in Altdorf mitteilte, habe von Anfang die Absicht bestanden, an diesem Standort ein neues Hotel zu errichten. Dies mit dem Ziel, einen Ganzjahresbetrieb mit Sommer-, Winter-, Reise- und Kongresstourismus anzubieten. Das Hotel soll zu einem Anziehungspunkt werden und touristisch weit über den Vierwaldstättersee hinaus ausstrahlen.

Die Porr Suisse AG reichte am Samstag der Gemeinde Beckenried ein Modell sowie diverse Unterlagen für den Bau eines 150 Zimmer zählenden Vier-Sterne-Hotels mit Medical-Wellness-Bereich sowie mit Restaurant- und Gesellschaftsräumen ein. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf über 30 Millionen Franken. Bis zur Erstellung des Gebäudes sind laut Mitteilung noch verschiedene behördliche Verfahren nötig.

Die am Montag eingereichten Planungen dienen zur Änderung der «Sondernutzungszone Hotel Sternen» sowie zur Ausarbeitung des entsprechenden Gestaltungsplanes. Die Gemeinde Beckenried wird diese Unterlagen beraten und in der Folge den Behörden des Kantons Nidwaldens zur Vorprüfung weiterleiten. Das Beckenrieder Stimmvolk wird über die Änderung der bestehenden Sondernutzungszone zu befinden haben.

pd/zim