BECKENRIED: In angetrunkenem Zustand in Masten gefahren

Eine Autolenkerin hat auf der Nidertistrasse in Beckenried einen Freileitungsmasten umgefahren. Die angetrunkene Frau fuhr nach Hause, wurde dort aber schnell von der Polizei gestellt.

Drucken
Teilen
Das beschädigte Auto. (Bild Kantonspolizei Nidwalden)

Das beschädigte Auto. (Bild Kantonspolizei Nidwalden)

Die einheimische Autolenkerin fuhr am Sonntagmorgen um ca. 6.30 Uhr auf der Nidertistrasse in Beckenried bergwärts. Im Bereich der Liegenschaft Steinen kam die 23-jährige Frau in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Freileitungsmasten. Dieser knickte ein, fiel auf das Fahrzeug und anschliessend auf die Strasse, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Nidwalden.

Führerausweis abgenommen
Nach der Kollision begab sich die Verursacherin trotz stark beschädigtem Fahrzeug an ihren Wohnort, wo sie kurze Zeit später von der Polizei angetroffen wurde. Der durchgeführte Atemlufttest verlief positiv. Sie musste sich anschliessend einer Blutprobe im Kantonsspital unterziehen. Der Führerausweis wurde ihr zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Die Frau blieb bei diesem Unfall unverletzt.

pd/zim