Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BECKENRIED: Mit Lastwagen rückwärts in denkmalgeschütztes Gebäude gefahren

Ein Lastwagen hat auf dem Dorfplatz in Beckenried die Fassade eines denkmalgeschützten Gebäudes beschädigt. Der Fahrzeuglenker oder die Fahrzeuglenkerin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern.
Ein Rentner hat in der gemeinsamen Wohnung in Stansstad NW seine Ehefrau erschossen. Das Motiv und die Hintergründe der Tat sind nach Angaben der Kantonspolizei Nidwalden noch unklar. (Symbolbild) (Bild: Keystone/URS FLUEELER)

Ein Rentner hat in der gemeinsamen Wohnung in Stansstad NW seine Ehefrau erschossen. Das Motiv und die Hintergründe der Tat sind nach Angaben der Kantonspolizei Nidwalden noch unklar. (Symbolbild) (Bild: Keystone/URS FLUEELER)

Am Freitag, 5.30 Uhr, fuhr ein Lastwagen rückwärts gegen die Fassade eines denkmalgeschützten Gebäudes auf dem Dorfplatz 2 in Beckenried. Bei diesem Manöver entstanden an der Hauswand Beschädigungen grösseren Ausmasses, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte.

Beim Verursacherfahrzeug dürfte es sich laut Polizeiangaben um einen grau/silber farbigen Lastwagen mit vermutlich grünen Eckkanten handeln. Das Ereignis könnte durch einen weiteren Lastwagenfahrer, welcher mit einem weissen Sattelmotorfahrzeug in Richtung Buochs fuhr, bemerkt worden sein.

Die Kantonspolizei Nidwalden sucht Zeugen dieses Unfalles. Sachdienliche Angaben sind an die Einsatzleitzentrale in Stans, Telefon 041 618 44 66, zu richten. (pd/zim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.