Beckenried: Selbstunfall auf der Autobahn verursacht mehrere tausend Franken Sachschaden

In der Nacht auf Mittwoch wurde bei der Kantonspolizei Nidwalden gemeldet, dass sich in Beckenried auf der A2 Fahrtrichtung Süden ein Selbstunfall mit einem Personenwagen ereignet habe. Der Lenker hat sich dabei verletzt und es entstand Sachschaden.

Hören
Drucken
Teilen
Beim Selbstunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Franken.

Beim Selbstunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Franken.

Bild: Kantonspolizei Nidwalden

(sre) Ein 20-jähriger Lenker fuhr mit seinem Personenwagen auf der Autobahn A2 in Richtung Süden. In der Galerie Niderti in Beckenried kam sein Fahrzeug aus noch unbekannten Gründen ins Schleudern und touchierte zuerst die rechte und im Anschluss die linke Leitplanke der Autobahn. Der Personenwagen kam schliesslich mitten auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbar und wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Der Fahrzeuglenker wurde zwecks Kontrolle in ein nahe gelegenes Spital überführt. Wie die Nidwaldner Polizei mitteilt, entstand an der Infrastruktur ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Nebst der Kantonspolizei Nidwalden standen der Rettungsdienst, ein Abschleppunternehmen und die Nationalstrassenbetriebsgesellschaft zentras im Einsatz. Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden ermittelt.