Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BECKENRIED / STANS / BUOCHS: Drei Verletzte wegen Verkehrsunfällen

Am Samstagnachmittag ist es in drei Nidwaldner Gemeinden zu je einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden zwei Velofahrer und eine Autofahrerin wurden dabei verletzt.
Der Fasnächtler musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. (Symbolbild Pius Amrein / Neue LZ)

Der Fasnächtler musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. (Symbolbild Pius Amrein / Neue LZ)

In Beckenried hat sich am Samstagnachmittag gegen 14.15 Uhr ein Selbstunfall ereignet. Ein 69-jähriger Velofahrer war auf der Buochserstrasse dorfaufwärts unterwegs. Auf der Höhe der Buochserstrasse 86 wollte er aufs Trottoir auffahren. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Er verletzte sich beim Sturz und die Ambulanz brachte ihn ins Kantonsspital Nidwalden.

In Stans ist es gegen 15.45 Uhr zu einer Kollision zwischen einer Velofahrerin und einem Autofahrer gekommen. Die Velofahrerin war vom Kreisel Länderpark in Richtung Stans Dorf unterwegs, ebenso der Autofahrer. Dieser bog dann nach rechts in den Aemättlihof ein. Dabei stiessen die Velofahrerin und das Auto zusammen. Die Velofahrerin wurde beim Unfall verletzt und der Rettungsdienst fuhr sie ins Kantonsspital Nidwalden. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.

Gegen 16.45 hat sich der dritte Unfall innerhalb von zwei Stunden ereignet. In Buochs war ein Auto auf der Beckenriederstrasse in Richtung Beckenried unterwegs. Gleichzeitig fuhr eine Autolenkerin vom Anschlusswerk Hobiel her nach links in Richtung Buochs in die Strasse ein. Die beiden Fahrzeuge prallten ineinander. Eine Fahrerin begab sich selber in Spitalpflege. Bei dieser Kollision sei «beträchtlicher» Sachschaden entstanden, meldet die Kantonspolizei Nidwalden.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.